Pfingstlager 2018

Freitag

Endlich war es wieder soweit. Am heutigen Freitagnachmittag ging es los in das lang ersehnte Pfingstlager. Zum ersten Mal schlagen wir unsere Zelte an der Ulmtalsperre auf, um dort 4 Tage gemeinsam zu lachen, zu singen, die Natur zu erforschen und wer weiß… Vielleicht wartet sogar das ein- oder andere Abenteuer auf uns.

Nach einer halbstündigen Autofahrt kamen wir auf unserem Zeltplatz an. Dieser entpuppte sich jedoch schnell als ein gallisches Dorf und begrüßt wurden wir von niemand anderem als Asterix und Obelix. Nach einer kurzen Führung durch das Dorf wurden dann die Zelte aufgebaut und bezogen. Vor dem Abendessen wurde noch eine Runde Fußball gespielt und nachdem alle gesättigt waren, wurden am Lagerfeuer die ersten Lieder angestimmt und der Abend neigte sich dem Ende zu.

Samstag

Tag 2 startete mit einem leckeren Frühstück und Sonnenschein. Das perfekte Wetter also für unseren Stufentag. Für diejenigen, die nicht wissen was ein Stufentag ist, hier eine kurze Erklärung: Wie der Name schon sagt verbringen die Kinder der Tag in ihren jeweiligen Stufen. Das Programm wird entweder von den Leitern oder aber der Gruppe selbst bestimmt und ausgesucht. Unsere Wölflinge haben es sich dieses Jahr zur Aufgabe gemacht den Wald um das gallische Dorf etwas zu erforschen und zu erkunden. Die Jupfis haben das berühmte Tauschspiel gespielt und einen Fahnenmast gebaut und die Pfadis haben einige gruppendynamische Spiele getestet. Am Nachmittag wurde dann gemeinsam noch etwas Fußball gespielt und im Bach gebadet. Nach dem super leckeren Abendessen (heute Chili con Carne) wurden 2 Wölflinge und 1 Rover in unseren Stamm aufgenommen bzw. hochgestuft. Der Abend nahm seinen weiteren Lauf und dann die erschreckende Nachricht: Miraculix wurde von den Römern entführt. Was sollten wir machen? Es war ja schon stockdunkel… Egal! Wir entschlossen uns unsere Befreiungsaktion in dieser Nacht noch zu starten. Leider mussten wir irgendwann kapitulieren doch eines stand fest. Morgen früh machten wir uns wieder auf die Suche nach Miraculix um ihn zu befreien!

Sonntag

Die Ereignisse der vergangenen Nacht ließen uns einfach nicht los. Unmittelbar nach dem Frühstück ging unsere Befreiungsaktion weiter. Wie sich herausstellte mussten wir die Zutaten für einen Zaubertrank finden, um Miraculix befreien zu können. Mit Hilfe einiger Freunde wie Asterix, Obelix, Falballa und Wurstifix gelang es uns schließlich den Zaubertrank zu brauen und Miraculix aus der Gewalt der Römer zu befreien. 1:0 für uns!

Vor dem Abendessen feierten wir gemeinsam noch unseren traditionellen Pfingstgottesdienst und nachdem wir alle gesättigt waren, ließen wir den leider schon letzten Abend am Lagerfeuer ausklingen.

Montag

Montag – Abreisetag. Nach dem Frühstück begannen wir den Platz zu räumen. Die Zelte wurden abgebaut und sauber gemacht und die Rucksäcke wieder in die Autos und Hänger verladen. Nach einer abschließenden Reflexionsrunde verließen wir das gallische Dorf und machten uns auf den Heimweg. Hinter uns lagen 4 Tage voller Spiel, Spaß, Freude und sogar ein Abenteuer haben wir gefunden.

Advertisements

Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter gesucht!

Wir suchen dich!

Du bist mindestens 17 Jahre alt und hast Lust deine Freizeit in der Natur und mit Kindern und Jugendlichen zu verbringen?

Du wolltest schon immer mal an einem Zeltlager teilnehmen, abends am Lagerfeuer sitzen und andere Abenteuer erleben? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir suchen kommunikative und engagierte Jugendliche und Erwachsenen, die regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersstufen arbeiten möchten.

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest mehr über uns Pfadfinder wissen?

Dann melde dich unter der E-Mail-Adresse: vorstand@dpsg-limburgdom.de (weitere Informationen findest du auch auf dem beigefügten Infozettel)

Infozettel_Gruppenleiter